Schnellzugriffe

Mehr unter Kataloge & Literatursuche

Webseite

HEIDI

HEIDI-Katalogssuche

SWB

SWB-Katalogssuche
 

Pers.

LSF-Suche
(Personen: NUR Nachname)
 

Kurse

LSF-Suche
(Kurse: Titel)
 
Logo UB Logo ZO

Cluster Logo

 

Bibliothek des Instituts für Japanologie

Die japanologische Bibliothek verfügt über einen Bestand von etwa 34.000 Buchbänden und 400 Zeitschriftentiteln, davon 107 in laufenden Abonnements (76 japanischsprachige und 31 in europäischen Sprachen). Neben allgemeinen Nachschlagewerken und linguistischen Werken umfasst die Bibliothek hauptsächlich Werke über moderne und vormoderne Literatur, Literaturwissenschaft, Geschichte ab 1868, Politik und Gesellschaft Japans, moderne Geistesgeschichte sowie bestimmte Bereiche der Wirtschaftswissenschaften.

Zum Bestand gehören unter anderem eine in Europa einzigartige Sammlung von 250 japanischen Werkausgaben 個人全集 aus den Bereichen Literatur und Geistesgeschichte, Erstausgaben literarischer Werke seit der Meiji-Zeit sowie eine bedeutende Sammlung von 88 Klassikerserien. Weitere Schwerpunkte bilden die Sondersammlung zu den Atombombenabwürfen von Hiroshima und Nagasaki (Literarische Zeugnisse, historische Studien, Lebensberichte, Fotosammlungen und anderes, zum Teil graues Material) und die Sammlung deutschsprachiger Literatur in japanischen Übersetzungen – rund 950 Übersetzungssammlungen verschiedener Autoren. Besondere Bedeutung hat die "Sammlung Kritter": sie umfasst 80 japanische Titel, die sich durch ihre reiche Ausstattung (kunstvolle Einbände, Illustrationen etc.) auszeichnen. Die Sammlung dokumentiert die japanische Buchgraphik des späten 19. und des 20. Jahrhunderts. Sie besteht überwiegend aus wertvollen Erstausgaben und teilweise aus originalgetreu hergestellten Faksimileausgaben.

Seit Institutsgründung sammelt die Bibliothek zudem systematisch historische Zeitschriften mit folgenden – in Deutschland nur selten zu findenden – Schwerpunkten: Zeitschriften der Frauenbewegung, literarische und politische Zeitschriften vom Ende der Meiji-Zeit, Literaturzeitschriften der Taishô-Zeit, Zeitschriften des Widerstands im 2. Weltkrieg.

Sammelschwerpunkte

  • Literatur
    • Frauengeschichte und Frauenliteratur
    • Japanische Selbstzeugnisse (Tagebücher, Autobiographien, Briefsammlungen, Erlebnisberichte etc.) aus allen Lebensbereichen
    • moderne japanische Erzählprosa
    • Probleme des Übersetzens
  • Geschichte und Gesellschaft
    • Japan und Asien seit Beginn der Meiji-Zeit
    • Politische Ideengeschichte
    • Modernisierungstheorien
    • das Moderne Japan in Ostasien
    • Arbeitswelt und Betriebsorganisation
    • Geschichte Japans seit 1945, einschließlich japanische Schulbücher für Geschichte
    • Literatur und soziale Bewegungen
    • Max Weber in Japan

Sondersammlungen

  • Deutschsprachige Literatur in japanischen Übersetzungen (Primärtexte und Sekundärliteratur)
  • Hiroshima/Nagasaki (literarische Zeugnisse, historische Studien, Lebensberichte, Fotosammlungen und anderes Material zur umfassenden Dokumentation der beiden Atombombenabwürfe und ihrer Folgen)
  • Zeitschriften von 1868-1945
Zuletzt bearbeitet von: HL
am: 18.01.2016
zum Seitenanfang/up