Häufig gestellte Fragen

  • BACHELOR: Nein, id. R. ist der Studiengang NICHT zulassungsbeschränkt. Für die Bachelor Ostasienwissenschaften gelten die allgemein für das Zulassungs- und Immatrikulationsverfahren geltenden Bestimmungen der Universität Heidelberg.

    Für deutsche Studierende, klicken Sie für mehr Infos über Bewerbung & Immatrikulation hier. 25

    Für Terminen und Fristen klicken Sie bitte hier. 25

    Für Internationale Studierende gelten alternative Reglungen. Für mehr Infos dazu klicken Sie bitte hier. 25

  • MASTER: Zugangsvoraussetzung für eine Anmeldung in den MA Studiengang Chinese Studies ist ein „überdurchschnittlicher“ Abschluss im BA Ostasienwissenschaften Schwerpunkt Sinologie, oder einen Studiengang mit wesentlichem gleichen Inhalt. Dies bedeutet praktisch eine ECTS-Grade von mindestens „C“ (good), ein deutscher Notendurchschnitt von mindestens 2,5 oder ein vergleichbares Ergebnis.

    Weitere Zulassungsvoraussetzungen für den MA Chinese Studies entnehmen Sie bitte der Zulassungsordnung hier.25

    Mehr Infos (auch für Internationale Bewerber) zur Aufnahme und Einschreibung in den MA finden Sie hier. 25

  • Das Studium BA Ostasienwissenschaften mit Schwerpunkt Sinologie kann jeweils NUR zum Wintersemester angefangen werden. Der Studienbeginn im MA Sinologie (China Studies) ist zum Sommersemester sowie zum Wintersemester möglich, empfohlen wird jedoch der Beginn zum Wintersemester.
  • Ja. Manche (Sprach)Kurse sind allerdings für Muttersprachler geeignet, andere nicht. Sie müssen sich vor Anfang des Studiums bei Prof. Dr. Mittler melden, um evt. mögliche Anerkennungen zu besprechen. Welche Kurse Sie eventuell entlassen bekommen, wird also individuell entschieden. Laut Prüfungsordnung können "Außerhalb des Hochschulsystems erworbene Kenntnisse und Fähighketen […] höchstens 50 Prozent des Hochschulstudiums ersetzten."
  • Ja, auch wenn Sie bereits Vorkenntnisse haben, sind Sie in Heidelberg herzlich willkommen. Zuerst müssen Sie während des Vorsemesterkurs an dem Anerkennungstest für Studierende mit Vorkenntnisse teilnehmen. Auf Grund Ihres Niveaus werden Ihnen dann bestimmte Sprachkurse entlassen/angerechnet. Laut PO dürfen "Außerhalb des Hochschulsystems erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten […] höchstens 50 Prozent des Hochschulstudiums ersetzten." Für weitere entlassene Sprachkurse müssen Sie Ersatz-Kurse belegen. Dafür machen Sie am Anfang Ihres Studiums ein Termin mit Prof. Dr. Mittler aus, um einen individuellen Kursplan zu besprechen. Die Inhaltliche Kurse müssen Sie immerhin besuchen. Bitte achten Sie darauf, dass Anerkennung und Erlassung von Kurse nur vorgenommen werden kann, wenn eine schriftliche Bestätigung mit genauen Angaben der Umfang und Art der Anerkennung vorliegt.Die Bestätigung müssen Sie der HISPOS Beauftragten vorlegen, damit die Ankerkennungen im Notensystem aufgenommen werden können.
  • Prüfungsordnungen (PO) und Modulhandbücher sind wichtige Dokumente für Sie als Studierende. Bitte nehmen Sie sich die Zeit um sich mit dieser Datei vertraut zu machen. Im PO und Modulhandbücher ist nicht nur festgelegt welche Module und Kurse Sie belegen sollten und wieviel Leistungspunkten Sie dafür bekommen, sondern auch Reglungen über Anmeldung für die Abschlussprüfung, Benotungen, wichtige Friste und Terminen, usw.

    Aktuelle (und alte) Prüfungsordnungen und Modulhandbücher finden Sie hier. 25

  • Das Propädeutikum ist fester Bestandteil des B.A. Ostasienwissenschaften mit Schwerpunkt Sinologie und ist ein intensives einjähriges Sprachstudium, das die Studierenden auf das methodische Fachstudium der Sinologie vorbereitet. Die erfolgreiche Teilnahme am Propädeutischen Jahr ist Voraussetzung für den BA Ostasienwissenschaften/Schwerpunkt Sinologie.

    Dauer: 2 Semester plus 2 Wochen Vorsemester- und 2 Wochen Zwischensemesterkurs, in der Regel 34 Wochenstunden: Sprachunterricht von 20 Semesterwochenstunden im 2-wöchigen Vorkurs, 18 Semesterwochenstunden während des ersten Semesters und im zweiwöchigen Zwischensemesterkurs, der sich daran anschließt, 14 Semesterwochenstunden während des zweiten Semesters.

    Beginn: 2 Wochen vor Beginn der Vorlesungszeit im Wintersemester. Nur wer diesen Vorkurs besteht, kann am Semester-Propädeutikum teilnehmen.

    Mehr Infos finden Sie hier. 25

  • Unentschuldigtes Fehlen ist nur bis zu zwei Mal pro Semester pro Lehrveranstaltung möglich. Darüberhinausgehendes Fehlen muss schriftlich und nachvollziehbar begründet werden (z.B. durch Vorlage eines Attests). Die Bewilligung des Scheins liegt in diesem Fall im Ermessen des Dozenten. Ein Anspruch besteht nicht. Ausnahme ist das Propädeutikum modernes Chinesisch, wofür es bereits eine eigene Reglung gibt. 25
  • Ja, wenn Sie einen Schein erwerben wollen für einen Kurs in der Sinologie oder das Zentrum für Ostasienwissenschaften müssen Sie sich unbedingt anmelden. Für Studierenden der Sinologie im BA und MA läuft die Anmeldung online über das LSF. Die Fristen sind im Wintersemester 15.11 bis 15.12, und im Sommersemester 15.5 bis 15.6. Ohne rechtzeitige Anmeldung können Sie keinen Schein erwerben und somit auch nicht an den Prüfungen teilnehmen. Sie können sich über das LSF abmelden bis zum Montag der vorletzten Vorlesungswoche.

    Eine Schritt-für-Schritt Anleitung finden Sie hier. 25

    Weitere Infos finden Sie hier. 25

  • Wenn Sie kurzfristig erkranken und deshalb an der Prüfung nicht teilnehmen können, müssen Sie dies unverzüglich mit Attest belegen. Das Attest muss VOR Anfang der Klausur bei dem jeweiligen Dozenten vorliegen. Nur dann kann der Eintrag "Attest" im internen LSF gesetzt werden. Dieser der Verwaltung ersichtliche Eintrag ermöglicht es Ihnen, an einer Nachprüfung teilzunehmen, wenn Sie dies wollen. Sie können ebenso im folgenden Turnus die Prüfung regulär ablegen. Der Eintrag "Attest" wird erfasst, vermindert aber nicht die Zahl Ihrer möglichen Prüfungsversuche.
  • ÜK steht für Übergreifende Kompetenzen. Alle BA Studiengänge haben dieses Modul. In dem Studiengang BA Ostasienwissenschaften Schwerpunkt Sinologie umfasst der Modul ÜK entweder 20 LP (bei 75%) oder 10 LP (bei 50%). 10 LP sind für beide Optionen bereits festgelegt, mit Kurse Ü Rhetorik und Präsentation/Hilfsmittel (5 LP) und Text- oder Bildanalyse (5 LP). Bei 75% BA OA mit Schwerpunkt Sinologie haben Sie dann noch weitere 10 LP frei zu wählen aus den Angeboten festgelegt in Anlage 3 der aktuelle PO Ordnung. Wenn Sie sich unsicher sind, ob ein Kurs als ÜK angerechnet werden kann, und für wieviel LP, wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Mittler. Viele Studierenden belegen in diesen Raum ein Praktikum.

    Für die 50% Lehramtsoption sind die ÜK in Anlage 4 der aktuelle PO festgelegt.

    Nebenbemerkung: Zusätzliche Chinesische Sprachkurse oder Sinologische Seminare können NICHT als ÜK angerechnet werden. Ebenso können private Sprachtandem nicht anerkannt werden.

  • Wir haben Checklisten für den Bachelor- und Master Abschluss erstellt. Dort finden Sie die wichtigsten Informationen und Prozedere von Anmeldung bis zur Abgabe:

    Für Bachelor klicken Sie bitte hier. 25

    Für Master klicken Sie bitte hier. 25

    Die Anmeldung erfolgt im Gemeinsamen Prüfungsamt. Zuerst drucken, lesen und füllen Sie die Anmeldeformulare des Gemeinsamen Prüfungsamtes (GPA) aus und lassen Sie diese von den jeweiligen Beauftragten im Haupt- und Nebenfach unterschreiben. Setzen Sie sich auch frühzeitig mit Ihrem/r gewünschten Betreuer/in in Verbindung, und legen Sie Ihn/Ihr eine Liste Ihrer Hausarbeiten mit Nennung der Kurse und Dozenten vor.

  • Zugangsvoraussetzung für eine Anmeldung in den MA Studiengang Chinese Studies ist ein „überdurchschnittlicher“ Abschluss im BA Ostasienwissenschaften Schwerpunkt Sinologie, oder einen Studiengang mit wesentlichem gleichen Inhalt. Dies bedeutet praktisch eine ECTS-Grade von mindestens „C“ (good), ein deutscher Notendurchschnitt von mindestens 2,5 oder ein vergleichbares Ergebnis. Momentan hat der MA Studiengang Chinese Studies keine feste Anzahl an Masterplätzen. Jedes Jahr studieren ungefähr 20 Studierende Chinese Studies als Hauptfach, und nochmal ungefähr 40 Studierende wählen den Studiengang als Begleitfach.
  • Ein Chinesisch-Level auf dem Niveau der Abschluss BA Ostasienwissenschaften mit Schwerpunkt Sinologie.
  • Ja, mit einem vorläufigen Zeugnis, oder Bestätigung über dem voraussichtlichen Abschluss, was Sie beim Gemeinsamen Prüfungsamt beantragen können, können Sie sich schon bewerben.
Zuletzt bearbeitet von: sv
Letzte Änderung: 31.08.2018
zum Seitenanfang/up