Vortrag von Prof. Dr. Giuseppe Gabusi: “Whatever It Takes”: The Political Economy of the Chinese Communist Party

Prof. Dr. Giuseppe Gabusi, derzeit Assistant Professor im Fachbereich Politikwissenschaften an der Universität Turin (Università degli studi di Torino, Department of Cultures, Politics and Society), thematisierte in seinem Vortrag 8. Juni 2022, im Rahmen des Echowall-Projekts von Prof. Dr. Anja Senz, die politische Ökonomie Chinas unter der Führung der Kommunistischen Partei China (KPC). Der Vortrag fand als Hybridveranstaltung der Vortragsreihe „Ostasien Aktuell“ statt, und konnte von Studierenden und China-Interessierten sowohl in Präsenz am CATS-Campus der Universität Heidelberg als auch online über Heiconf besucht werden.

Unter dem Stichwort „Whatever it takes“ – ein Zitat aus der Rede des damaligen EZB-Chefs Mario Draghi während der Eurokrise 2012 – fasste Gabusi die Bemühungen der chinesischen Regierung zusammen, durch immer wieder neue Auslegungen des Marxismus das Wirtschaftswachstum und den Machterhalt zu sichern. Im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der KPC zeigte Gabusi fünf grundlegende Widersprüche der politischen Ökonomie in der Parteigeschichte der KPC auf; so z.B. die Widersprüche zwischen Sozialismus und Kapitalismus oder der gegenwärtig diskutierte Widerspruch zwischen kurzfristigem Wachstum und adäquater Entwicklung im Land. Außerdem skizzierte er das äußerst behutsame Vorgehen der post-maoistischen Regierung in der politischen Ökonomie, wobei Wirtschaft und Entwicklung stets auf die Ziele der Partei, bzw. des Staats ausgerichtet sind. Zuletzt betonte Gabusi die Komplexität der politischen Ökonomie Chinas vor dem Hintergrund der Globalisierung. Globales Kapital soll zwar nach China gelangen, ein Mitwirken nationaler oder internationaler wirtschaftlicher Akteure, oder gar eine Intervention in staatliche oder politische Angelegenheiten ist unerwünscht. So läuft die Sinisierung des Marxismus stets weiter und der chinesische Staat behält die Oberhand über die chinesische Wirtschaft.

 

Belinda Uebler

 

Weiterführende Literatur:

Breslin, Shaun; Gabusi, Giuseppe (2021): "Whatever it Takes”: la political economy del Partito comunista cinese. In: OrizzonteCina 12 (1), S. 45–73. DOI: 10.13135/2280-8035/6326.

Gabusi, Giuseppe (2017): ‘The reports of my death have been greatly exaggerated’: China and the developmental state 25 years after Governing the Market. In: The Pacific Review 30 (2), S. 232–250. DOI: 10.1080/09512748.2016.1217254.

Gabusi, Giuseppe (2017): “Crossing the River by Feeling the Gold”: The Asian Infrastructure Investment Bank and the Financial Support to the Belt and Road Initiative. In: China & World Economy 25 (5), S. 23–45. DOI: 10.1111/cwe.12212.

Zuletzt bearbeite von:: Joost Brokke
Letzte Änderung: 01.11.2022
zum Seitenanfang/up